Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung

Landesgruppe Baden-Württemberg

Landesgruppe
Baden-Württemberg

DASL Landesgruppe Baden Württemberg

AG Heidelberg am Neckar

Annette Friedrich 19.02.2006

DASL Arbeitsgruppe Heidelberg am Neckar

Ergebnisse der Besprechung am 27.01.2006

fon: 07216082169

? Herr Prof. Dr.-Ing. Richrath Hirschstraße 81, 76137 Karlsruhe fon 0721-9822525 ? Frau Prof. Daldrop-Weidmann mdaldrop@web.de fon 0355-693149 ? Frau Dipl.-Ing. Edith Schütze schuetze@faktorgruen.de fon 0766-9000912 ? Herr Dipl.-Ing. Rudolf Schott schott-urbanisten@web.de fon 07243-98367 ? Frau Prof. Dr. Erika Spiegel erika.spiegel@t-online.de fon 06221472895 1. Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe sollen in eine öffentliche Veranstaltung in Heidelberg münden. Diese soll in Form eines Hearings stattfinden Anfang November 2. Es kommt darauf an, dass Experten zum Thema vortragen. Dabei spielen positive Emotionen weckende Bildern eine besondere Rolle. Beispiele aus anderen Städten sind sehr willkommen. Es sollen Empfehlungen an die Stadt Heidelberg geben werden. 3. Themen: ? Vielfalt: Es könnten Beispiele für die Stadt am Fluss vorgestellt werden : in Frankreich, Moulhouse, – (Herr Schott) zu recherchieren: Projekte in Verbindung mit Tunnelbauten, sonstige Großprojekte (Kosten-Nutzen-Erfahrung) ? Natur und Stadt am Fluss: Beispielplanungen der „Perlen am Neckar“ (Frau Schütze) Ergebnisse/Erfahrungen aus der Arbeit des Consiliums „Stadtraum Main“ (Frau Spiegel) ? Nutzungen am Fluss und Nutzer des Flusses: Freizeit (Rudersport, Segeln…), Anleger für Schiffe (Ausflüge), Transport (Wirtschaft) ? Verkehrskonzept Wie nähern wir uns dem Konzept für die Uferstraßen? Beispiele für Verkehrsberuhigung in Heidelberg (Frau Friedrich) Bisherige Überlegungen für die Altstadt (Frau Friedrich) Im nächsten Schritt für die Altstadt Alternativen, Möglichkeiten zusammenstellen ? Das Bild der Stadt die zweifache Sicht auf die Stadt: (Fern und Nah), beide Uferseiten betrachten (Treidelweg) Neckar außerhalb der Altstadt gehört zum Thema Stadt am Fluss (Frau Bott, Frau Daldrop mit Semesterarbeiten 4. nächster Arbeitsschritt: Sammeln von Material und Unterlagen, die für Themen stehen Festlegen, was durch die AG ausarbeitet werden soll Überlegungen zu Referenten 5. Nächster Termin: März notiert: A. Friedrich